soup.io

Juni 20, 2008

Soup Kritik

Ich schrieb bereits über den µ-Blog soup.io. An sich eine schöne Sache, allerdings scheint mir näher betrachtet das ganze ein wenig an Content-Klau zu grenzen.

Der Comic von gestern Morgen wurde über das_system, der meinen Blog per soup abboniert hat automatisch auf der Seite gepostet. In den Statistiken gingen die Zugriffe(und soup.io referer) hoch, und ich habe mich gefreut dass der Comic anscheinend gut ankommt. Ich habe damit persönlich kein großes Problem, obwohl ich mich natürlich über Besucher auf der Seite mehr freue als über Leute die einfach nur das Bild sehen und sich nichts weiter dabei denken.

Als mich dann mal interessiert hat warum so viele von soup zum Blog kommen, obwohl das Bild doch dort schon eingebunden ist, fiel mir auf, dass die ganzen neuen Besucher alle nur das favicon.ico geladen haben. Der Comic selber liegt auf einem anderem Domainnamen, daher fällt das Bild selber in der Blogstatistik nicht ins Gewicht.

Nun gut, ich freue mich natürlich, aber das ist ja nicht bei allen Leuten so. Zum Beispiel der Lawblog hat schon drastisch darauf reagiert, dass jemand seine Beiträge einfach einbindet. Und das ist soweit ich weiß keiner der Serienabmahner die nur nach einem Anlass suchen.

Zusammenfassend sind es vor allem diese vier Punkte:

  • Wenn jemand Fremdes den Feed einer Seite zu seinem Profil hinzufügt, erstellt er quasi einen Planet(Zusammenfassung mehrerer Blogs), wie es der Grund der Verärgerung beim Lawblog war. (das_system, du hast auch den lawblog mit drin, vielleicht solltest du das ändern!)
  • Wenn jemand einen Feed eingebunden hat, werden die Bilder von der Originalseite geladen. Das wird von vielen nicht gerne gesehen, weil es neben Inhalt auch Traffic "klaut".
  • Wenn jemand ein großes Bild einbindet, legt soup.io es verkleinert bei sich auf den Server. Das ist an sich meistens eine Urheberrechtsverletzung, außerdem hat der Urheber keine Möglichkeit es nachträglich zu ändern oder wieder zu löschen.
  • Außerdem sind an Beiträgen, aber auch oben bei der Abo-Übersicht die Favicons Hotlinks. Dadurch bekommt der Seitenbetreiber viele "falsche" Hits, was sicher auch nicht von allen gerne gesehen wird.
Ist es also nur eine Frage der Zeit, bis soup.io von irgendwem abgemahnt wird? Oder können die das auf die Nutzer, welche das Bild eingebunden haben abschieben? Riskiert vielleicht jeder Nutzer gerade eine Abmahnung, wenn er mal eben auf "post to Soup" klickt um ein fremdes Bild einzubinden?

[UPDATE] "Bug" im soup.io Bugtracker dazu

Kategorien: Recht
Tagged: Urheberrecht soup.io Soup Copyright Contentklau Hotlink Traffic Favicon favicon.ico License Lizenz

4 Kommentare

April 12, 2008

Suppe

Ich habe mir jetzt mal auf laxu.soup.io eine "Websuppe" registriert. Sehr vorbildlich übrigens, dass es nicht nur ohne Eingabe persönlicher Daten funktioniert, sondern auch die E-Mail-Addresse keine Bestätigungsmail benötigt. Bislang ist dort nur der Blogfeed eingebunden, später folgt vielleicht mehr.

Prinzipiell wäre ein "Tumbleblog" oder Twitter durchaus auch noch etwas für mich, aber ich möchte ungern für soetwas auf einen fremden Anbieter vertrauen. Wenn dann soll es auf meiner Seite laufen, wo ich die volle Kontrolle darüber habe und nicht von einem Anbieter abhängig bin.

Die Websuppe kann ebenfalls per RSS abboniert werden.

Kategorien: Kurz bemerkt
Tagged: Web2.0 soup.io Suppe Soup

4 Kommentare