reboot

Aug. 5, 2010

Das Internet neustarten

Eben im Radio gehört:
Es gib jetzt sieben Experten die im Falle eines Terroranschlags das Internet neustarten können.

Ähm, was? Der Sender (1-Live) hat dann etwas weiter ausgeholt und erzählt, es geht um DNSSEC.
Trotzdem, was genau kann man neustarten, sodass es im Falle von Terror etwas bringt? Auch wurde die Nachricht in den Kontext des geforderten Reset-Knopfes für das Internet gesetzt.

Online findet man zum Beispiel im Tagesanzeiger eine entsprechende Meldung. Hier wird auch schön eingeleitet mit:

Es klingt wie der Plot eines Actionfilms mit Tom Cruise oder Matt Damon in der Hauptrolle. Oder wie die Geschichte aus «Herr der Ringe», in der ein Herrscher des Bösen mit einem einzigen Ring die Welt beherrschen will. [...]

weiter gehts dann mit

Im Fall der Fälle müssen sich mindestens fünf der sieben Schlüsselträger an einem geheimen Ort in den USA treffen. Dort würden sie mit ihren Smart Keys, die jeweils einen Teil des Freischaltcodes tragen, gemeinsam das Internet neu starten. Quasi «Control, Alt und Delete» für Fortgeschrittene.

Das ist natürlich purer Unsinn in dieser Form.

Ja, die Herren können DNSSEC neustarten.
Aber nicht im Sinne von abschalten und später neustarten oder im Sinne von "Reset" im Terrorfall, sondern "neu starten" im Sinne von (wieder) starten nachdem es ausgefallen war.
Sie können im Fall dass die Rootserver durch einen Terroranschlag oder anderen Notfall beschädigt oder nicht erreichbar sind einen neuen Rootserver aufsetzen, der gültige Signaturen hat.

Also geht es nicht darum das Internet abschalten zu können, sondern darum im Zweifelsfall einen Ausfall schnell abfangen zu können. Klingt schon ganz anders, nicht?

Einen seriösen Artikel findet man bei silicon.de, wo auch von der Lizenz zur Rettung des Internets geredet wird und nicht von Reset-Schaltern und ""Strg+Alt+Entf." fürs Internet.

Kategorien: Internet
Tagged: WTF reboot reset neustarten Neustart Terror DNSSEC Ctrl-Alt-Del Rootserver DNS Schlüssel

0 Kommentare