personally-identifiable

Okt. 30, 2009

Finger weg von Ubuntu One?

Dass es gefährlich ist private Daten unverschlüsselt auf fremden Servern zu lagern, sollte einem zwar klar sein, aber für manche Daten reicht diese Sicherheit ja vielleicht. Aber Ubuntu One hat eine ähnliche Klausel wie ICQ in ihren "Terms and Conditions":
9. Collection and use of your data. We may collect certain non-personally-identifiable information, which is located on your computer. The information collected may include statistics relating to how often data is transferred, and performance metrics in relation to software and configuration. You agree this information may be retained and used by Canonical.
Ähnlich wie im Falle ICQ kann man argumentieren "ja die meinen ja nur Statistiken ...", rechtlich jedoch akzeptiert man dass alle Daten die einen nicht persönlich identifizieren von Canoncial gesammelt und benutzt werden dürfen. Also Rat für alle die ihre Daten nicht Canoncial schenken möchten: Finger weg von Ubuntu One!

Ach ja, nur damit es erwähnt ist, sie lassen sich natürlich auch zusichern, dass sie die Nutzerdaten an die Polizei weitergeben dürfen, wenn sie gesetzlich dazu verpflichtet sind. Da wird man aber kaum einen Anbieter finden, der keine solche Klausel hat.

Kategorien: Linux Sicherheit Datenschutz
Tagged: Daten Ubuntu One Terms Conditions persönliche collect personally-identifiable

0 Kommentare