django

Jan. 26, 2013

Suchworte (20)

  • richtige wörter google pronoseiten
  • django auf md5 umstellen
  • strenge lehrer comic
  • lustige nette perverse wörter
  • bibel und eltern
  • verstehen sie spaß sketch mit spiegelbild
  • git vcs jokes
  • bibel und eltern
  • was hat firefox für eine fonktion
  • 2 aufeinanderfolgende monate mit gleichen wochentagen

Kategorien: Suchworte
Tagged: Google Wörter django MD5 Lehrer streng Comic lustig nett pervers Bibel Eltern Spass Sketch Spiegelbild git vcs Witze Firefox Monate Wochentage

0 Kommentare

Dez. 11, 2011

behaupte.es vs. behaupte-es.de: Lösung gesucht

Es gibt (bald) zwei Seiten für wilde Behauptungen: behaupte.es und behaupte-es.de.

Wir stehen miteinander in Kontakt und suchen eine Lösung, wie man die Seiten vereinen oder zusammen betreiben kann.

Hintergrund

Früher gab es einmal eine tolle Seite für wilde Behauptungen und absurde Thesen: behaupte.es. Die Seite hat mir viel Spass gemacht, ich finde die Idee gut.

Das ganze lief einige Zeit, dann wurde die Seite offline genommen und jahrelang wurde auf der Domain nur angekündigt "Wir kommen bald zurück". Ich habe mir das lange angesehen und bedauert dass es die Seite nicht mehr gibt.

Der nächste Schritt war dann, dass ich mir gedacht habe "Warum nicht selber machen?!". Im September 2011 war es dann soweit, behaupte-es.de wurde geboren.

Ich habe die Seite von Grund auf neu gebaut, einfach damit es wieder eine Seite für tolle Behauptungen gibt und weil es mir Spass macht. Erst eine ganz einfache Seite, dann Schritt für Schritt immer mehr Funktionen. Jetzt ist sie seit September in Betrieb.

Unter den neuen Funktionen war auch eine Twitter-Integration und dabei bin ich plötzlich über Tweets gestolpert, dass behaupte.es jetzt wirklich einen Relaunch plant. Nach dem neuestem Stand soll es schon am 15. Dezember soweit sein.

Inzwischen habe ich auch noch einen Blogpost gefunden, der erklärt warum die ursprüngliche Seite nicht weiter betrieben wurde.

Zwei solche Seiten parallel sind meiner Meinung nach aber eher ungünstig. Das Konzept der Seite ist etwas, das am besten funktioniert, wenn es eine zentrale Seite gibt auf der alle Nutzer gemeinsam behaupten und abstimmen. Eine Aufteilung auf mehrere Seiten bremst beide Seiten aus.

Also habe ich einfach mal mit den Leuten hinter dem Relaunch von behaupte.es Kontakt aufgenommen, in der Hoffnung dass wir eine gute Lösung finden können.

Zusammenarbeit?

Das Ergebnis des Kontakts: Ja, sie bringen die Seite bald wieder online. Sie sind vor kurzem auch über meine Seite gestolpert, ich bin aber der erste, der den Kontakt aufnimmt. Eine Kooperation wäre aus den oben genannten Gründen auch für sie wünschenswert.

Die Frage ist nur, wie kann eine solche Kooperation aussehen? Technisch ist das schwer, da wir auf zwei sehr unterschiedliche Techniken setzen. Die behaupte.es-Leute haben das alte Wordpress-Plugin wiederbelebt, ich hingegen habe das Konzept von Grund auf neu und sauber mit python Django umgesetzt. Der Code der beiden Projekte ist also weitgehend inkompatibel.

Das heißt man kann nicht z.B. die Mobilversion von meiner Seite in die andere Seite integrieren ohne weite Teile neuschreiben zu müssen.

Motive und Befürchtungen

Es scheint, dass zumindest unsere Motive die gleichen sind:

  • Die Seite soll es wieder geben, weil das Konzept gut ist
  • Es macht einfach Spass die Seite zu bauen und zu sehen wie Nutzer sie benutzen
  • Die Seite soll unkommerziell bleiben

Leider aber auch die Befürchtungen:

  • Wer weiß, wie lange das jeweils andere Team seine Seite jetzt betreibt?!
  • Bei einer möglichen Zusammenarbeit wäre es ungut für die Pflege der Codebasis komplett auf die anderen angewiesen zu sein.

Lösungen?

Zusammen haben wir noch keine Idee für eine Lösung bekommen, ich habe von verschiedenen Leuten auch ganz verschiedene Meinungen gehört:

Einfach parallel betreiben

Die offensichtliche Lösung, die vor allem keine weiteren Schritte erfordert: Wir betreiben die Seiten parallel.

Ich habe gesagt bekommen "Lass es einfach laufen, dann wird sich am Ende die bessere Seite durchsetzen".

Meine Bedenken: Für die Nutzer ist das eine blöde Situation. Wo stelle ich meine Behauptung ein? Auf der einen Seite? Auf der anderen? Auf beiden? Wie bekomme ich die Stimmen von zwei verschiedenen Seiten zusammengerechnet?

Hör auf, das ist deren Idee

Ich soll aufhören, schließlich hatten die anderen die Idee zuerst.

Das stimmt natürlich, aber ich habe jetzt viel Energie in eine schöne Seite gesteckt, und hätte normalerweise auch Lust gehabt die Seite noch weiter zu entwickeln, bis sie alle Funktionen hat die man sich von so einer Seite wünschen würde. Es wäre also wirklich schade sie jetzt einzumotten.

Die sollen dir die Domain geben

Das ist genau die Gegenposition zum vorherigem Abschnitt.

"Die haben drei Jahre lang die Seite offline gelassen, du hast etwas neues gebaut, wenn sie fair wären, dann sollten sie dir die gute Domain geben und dir die Seite überlassen."

Hier gilt mein Argument vom Abschnitt zuvor genau umgedreht. Die behaupte.es-Leute haben jetzt für den Relaunch ebenfalls viel Energie in ihre Sofware gesteckt, und möchten sie jetzt auch betreiben.

Lösung gesucht!

Nach wie vor weiß bisher keiner von uns eine Lösung, die wirklich für beide Seiten das Problem löst.

Vielleicht hat ja einer der Leser eine Idee? Vorschläge gerne in den Kommentaren oder per Mail (Adressen in der Seitenleiste hier oder auf behaupte-es.de).

Updates

19.12.2011
behaupte.es ist immernoch im "Kurz vor Start der Beta Phase"-Zustand, obwohl der Relaunch ja für den 15. Dezember angekündigt war. Und ich habe auch noch keine Reaktion bekommen auf die E-Mail mit der ich die Zuständigen dort über diesen Blogpost informiert habe.

28.12.2011
Ich habe gerade eine E-Mail bekommen, dass bei behaupte.es doch seit dem 15. Dezember in der Beta-Phase ist, allerdings in einer geschlossenen Beta. Die Seite wird wohl bald in eine offene Beta-Phase wechseln.
21.01.2012
Die behaupte.es-Seite zeigt immernoch "kurz vor Start der Beta-Phase" an, während auf Twitter heute angekündigt wurde dass weitere Beta-Accounts vergeben werden. Behaupte-es.de läuft immernoch offen nebenher.
02.05.2012
Letzter Stand an dem behaupte.es immer noch nur eine Hinweisseite zeigt. (Ich werde diesen Timestamp immer mal wieder aktualisieren, solange die Seite noch nicht aus der geschlossenen Beta heraus ist.)
10.06.2012
behaupte.es ist auch öffentlich online.
03.10.2012
Beide Seiten sind online, auf beiden ist nicht sehr viel los.

Kategorien: Fun Software Internet
Tagged: Abstimmung behaupte.es behaupte-es.de behaupte es behauptungen django wordpress Php Problem Lösung vote Kooperation Beta

0 Kommentare

Sept. 12, 2010

QR-Codes im Blog

Das Blog unterstützt jetzt QR-Codes zum schnellen öffenen einzelner Artikel auf mobilen Geräten.

Für die Aluhut-Träger: der QR-Code in der Seitenleiste ist statisch. Der Code für die Artikel wird über die Google-Chart-API generiert, aber auch nur dann, wenn man auf "qrcode zeigen" klickt.

Die Patches sind natürlich im git-repository des Projekts enthalten.

Kategorien: Kurz bemerkt Software
Tagged: django Blog QR-Code mobil Handy

0 Kommentare

Juli 29, 2010

Django-Projekte: Blog

Nachdem ich eigentlich vom Release absehen wollte gibt es jetzt auf der Python-Software Seite den Blog zum Download. Ich empfehle zwar nach wie vor sich für einen neuen Blog django-basic-apps anzusehen, aber wer möchte kann auch meinen Minimal-Blog verwenden.

Bislang erst einmal ein HTTP-git-repository, sollten sich Leute finden die mitarbeiten möchten kann man das git immernoch schreibbar hosten. Oder erstellt einen Branch irgendwo und mailt wenn ihr patches habt die ich pullen soll.

Kategorien: Software
Tagged: django Blog

0 Kommentare

Juni 30, 2010

Kurz bemerkt: E-Mail keine Pflichtangabe mehr

Auf die E-Mail-Addresse der Kommentatoren habe ich bisher ja auch nicht viel Wert gelegt. Im Wordpress-Blog wurden sie per Plugin sofort gelöscht, hier ist sie jetzt optional.

Das Django comments-Framework habe ich jetzt erweitert dass E-Mail optional ist. Hat den Vorteil, wenn jemand seine E-Mail-Addresse hinterlassen will um eine Antwort zu bekommen, kann er es tun.

Wer anonym posten möchte kann dies jetzt ohne Fake-Addresse tun.

Kategorien: Kurz bemerkt
Tagged: Blog E-Mail Anonym django Python

0 Kommentare

Juni 16, 2010

E-Mail bei neuem Kommentar schicken mit Django

Das schöne an Django ist, dass es einem so viele Dinge abnimmt. Eine Funktion die meinem Blog noch fehlte war bei neuen Kommentaren mir eine E-Mail zu schicken.
Darin vorkommen sollte der Titel des Blogeintrags, der Link zum Blogeintrag, der Kommentar und der Link zum Kommentar.

Es sind genau 3 Zeilen nötig:

def send_comment_mail(sender, comment, request, signal):
    send_mail('Neuer Blog-Kommentar', 'Neuer Kommentar im Artikel "%s".\n%s\n\n%s'%(comment.content_object.title, comment.content_object.get_absolute_url(),comment.get_as_text()), "from@email", ["to@email"], fail_silently=True)
comment_was_posted.connect(send_comment_mail)

Kategorien: OpenSource Software
Tagged: django Blog Code E-Mail Kommentare

0 Kommentare

Juni 11, 2010

Blogspam

Man sollte meinen ein selbstgebautes Blog wäre nicht so im Visier wie die Standard-Softwares, zumal Django-Comments auch Anti-Spam Felder ("Bitte nicht ausfüllen") verwendet.

Falsch gedacht. Heute Nacht 34 Spam-Kommentare ...

Blog-Spam

Update: mein selbstgebautes Captcha hilft hingegen bisher zuverlässig.

Kategorien: SPAM Software
Tagged: SPAM Blogspam django Blog Captcha

0 Kommentare

Juni 10, 2010

neue Blogsoftware

Nachdem Wordpress mich immer mehr angenervt hat, habe ich mir jetzt eine eigene Blogsoftware mit Django gebaut. Diese enthält nicht mehr Funktionen als nötig, und ich weiß wie ich sie erweitern kann, falls ich mal mehr Funktionen haben möchte.

Die größte Arbeit war aus den doch eher umständlichen SQL-Schemata von Wordpress die alten Daten raus zu bekommen und in die viel einfacheren neuen Schemata zu importieren. Zum Beispiel die Relation zwischen einem Tag und einem Post geht über eine Zwischentabelle, außerdem werden Tags und Kategorien in der gleichen Tabelle gespeichert und nur anders gekennzeichnet.

Auch im Wordpress PHP-Code ist nicht so einfach nachvollziehbar, wie zum Beispiel ein Blogpost die zugehörigen Kategorien ermittelt, da sich die Funktion über mehrere Dateien zieht. Daher also lieber umständliches SQL als noch komplizierteres PHP lesen ...

An dieser Stelle muss ich Django stark loben, dieser Blog funktioniert ohne viel Code für die Seiten ("Views"), sondern basiert rein auf generic Views, dem Feed-Framework und dem Django-Comments-System. Später werde ich eventuell noch Django-Trackback für automatische Trackbacks hinzufügen, bis dahin einfach für den Backlink einen Kommentar hinterlassen.

Der meiste Code besteht also aus den Models (der Datenbank-Beschreibung), HTML-Templates mit etwas Logik und der urls.py Datei, wo alles zusammenläuft.

Den Code werde ich vielleicht als OpenSource online stellen, bei Interesse bitte melden, dann geht es eventuell zügiger :).

Update: Ich denke für andere ist es ist sinnvoller django-basic-apps.blog zu verwenden. Daher mache ich erst einmal kein Projekt für meinen Code auf.
Update: Den Code gibt es jetzt doch online: Django-Projekte: Blog.
Guckt halt ob ihr mit django-basic-apps oder meinem Blog besser zurecht kommt.

 Hier noch einige Statistiken:

$ find -iname '*.py'|xargs wc -l
  11 ./manage.py
  94 ./settings.py
  50 ./urls.py
   1 ./content/views.py
   0 ./content/templatetags/__init__.py
  16 ./content/templatetags/entry_extras.py
  35 ./content/models.py
  10 ./content/feeds.py
  16 ./content/admin.py
   0 ./content/__init__.py
   0 ./__init__.py
   7 ./context_processors.py
 240 insgesamt
$ find -iname '*.html'|xargs wc -l
  11 ./templates/comments/list.html
  93 ./templates/comments/base.html
   5 ./templates/404.html
   1 ./templates/feeds/latest_title.html
   2 ./templates/feeds/latest_description.html
  93 ./templates/base.html
  44 ./templates/content/post.html
   9 ./templates/content/entry_list.html
  15 ./templates/content/paginator.html
  14 ./templates/content/entry_detail.html
 287 insgesamt

Kategorien: Software Allgemeines
Tagged: Blog django wordpress Php

3 Kommentare

Aug. 25, 2008

Gästebuch mit Django

Da sich kein Code für ein einfaches Gästebuch für das Django-Webframework finden ließ, habe ich selber eines geschrieben. Wer auch noch ein Gästebuch für seine Django-Seite sucht, wird hier fündig:

Django Snippet 1003: simple guestbook

[UPDATE] Tracksbacks und Kommentare wegen Spam gesperrt. Feedback ist bei Django Snippets ja auch möglich.

Kategorien: Software OpenSource
Tagged: Snippet django Gästebuch Guestbook

0 Kommentare