Patientendaten

Dez. 23, 2007

Britten verlieren weitere Daten über 160.000 Kinder

Tagesschau - Wieder eine Panne: Britischer Gesundheitsdienst verliert Patientendaten

Bisherige Zwischensumme: 10 CDs, wobei es sich um mindestens 28 Mio Datensätze handelt von den bezifferten CDs (25 Mio auf den ersten 2 CDs, 3 Mio bei dem verlinktem Verlust, restliche 8 CDs nicht genau beziffert).

Hinzu kommen jetzt die Daten von 160.000 kranken Kindern aus einer Londoner Klinik (1 CD ~ 700 MB).

Langsam merken die Britten vermutilch selbst, dass große Datenbanken nur großen Missbrauch und große Unfälle möglich machen.

Heise dazu mit etwas mehr Details.

Kategorien Sicherheit Datenschutz
Tagged Datenpanne CD Britten Patientendaten Kinder
Mobil qrcode zeigen

1 Kommentar