Dez. 7, 2016

Technischer Datenschutz: Mehrere Browserprofile

Um verschiedene Aktivitäten voneinander zu trennen, wie zum Beispiel normales Surfen und Onlinebanking, gibt es die Möglichkeit mehrere Browserprofile zu verwenden.

Browserprofile sind (fast) vollständig voneinander getrennt, wodurch es Webseiten erscheint als ob zwei unterschiedliche Benutzer sie besuchen. Jedes Browserprofil hat einen eigenen Verlauf, eigene Lesezeichen und auch eigene Cookies.

Im Gegensatz zum Privaten Modus des Browsers werden in keinem der beiden Profile Daten gelöscht, sondern sie bleiben jeweils voneinander getrennt erhalten.

Übersicht
Typ: Browserfunktion
Aufwand: Jedes gewünschte Profil einmal anlegen.
Komplexität: Mittel
Schützt vor: Seitenübergreifenden Sicherheitsproblemen und Tracking.

Anleitungen

Beispielprofile

Beispiele für Profile:

  • Surfen, ohne dass Facebook über Like-Buttons tracken kann:
    • Nur Facebook
    • Restliches Surfen (hier nie bei Facebook einloggen)
  • Sicheres Onlinebanking
    • Onlinebanking: Bankseite als Startseite, sodass man nie auf einer Fake-Seite landet
    • Restliches Surfen
  • Arbeit, Privat und Gäste
    • Privates Profil
    • Arbeitsbezogene Dinge
    • Profil für Gäste
  • Auf Privatssphäre achten
    • Vertrauenswürdige Seiten
    • Normale Seiten, die vermutlich Tracking betreiben
    • Soziale Netze

Es sind noch viele andere Varianten denkbar. Da sich Profile schnell anlegen und auch wieder löschen lassen schadet es nicht einfach einmal herumzuspielen, welche Kombination für einen am besten ist.

Es kann sich auch lohnen zum Testen neuer Browser-Addons ein frisches Profil anzulegen, bevor man das Addon auf seinem normalen Profil ausprobiert.

Kategorien Datenschutz Sicherheit
Tagged Firefox Chrome Profile technischer Datenschutz
Mobil qrcode zeigen

0 Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben