Mai 23, 2008

Tipp: AtMail Webmailer als OpenSource

Das Webmail-Interface AtMail wurde jetzt als OpenSource freigegeben. Man kann es auf atmail.org herunterladen, die Installation geht dann in wenigen Schritten über das Webinterface.

In Version 1.0 fehlt allerdings noch die Datei PGP.php, weswegen man die Zeile 'require_once("PGP.php")' in 'lib/AtMail/SendMsg.php' auskommentieren muss, damit es läuft.

Danach läuft es wunderbar, und bietet ein schönes AJAX-Webinterface. Es fehlt zwar noch der Support für Imaps sowie eine gespaltene Ansicht mit Nachrichtenliste und Nachrichtenvorschau, wie z.B. Yahoomail es bietet, aber das kann da AtMail jetzt als OpenSource(Apache License 2.0) veröffentlicht wurde von anderen Entwicklern ergänzt werden.

AtMail ist definiv einen Blick wert, wenn man gerade eine Webmail-Lösung sucht, zumal es im Vergleich zu eGroupware und anderen größeren Frameworks schön schlank ist.

Kategorien: Software
Tagged: Tipps AJAX Webmail AtMail Webinterface Mail Apache License eGroupware

2 Kommentare

Kommentare
Sept. 5, 2008 15:09 - Fragwürdige Sicherheit bei der Installation von At

[...] Screenshot stammt aus der Installation der kommerziellen Variante, nicht von der Opensource Version die es inzwischen gibt. Allerdings muss man damit rechnen, dass die OSS Variante für Fehler [...]

Sept. 5, 2008 15:39 - cato

IlohaMail ist auch schön schlank, aber framed, nicht AJAX und seit ner Weile nicht mehr aktiv entwickelt


Kommentar schreiben