Okt. 23, 2007

Post von der Tagesschau

auf meine Email vom 23. September:
Sehr geehrte Damen und Herren der Tagesschau-Redaktion, ich hätte mich doch gefreut, wenn sie einem Ereignis wie der Demonstration für unsere Grundrechte("Freiheit statt Angst") einen längeren Bericht gewidmet hätten. Ich war sehr enttäuscht, dass ein Ereignis bei dem 15.000 Menschen für ihre persönliche Freiheit, aber auch für die Tagesschau, also für die Pressefreiheit und den Informantenschutz(Stichwort Vorratsdatenspeicherung, niemand der etwas "zu befürchten hat" wird mehr Informationen zuspielen können) so wenig Bedeutung beigemessen wird.
kam heute die Antwort:
vielen Dank für Ihre E-Mail. Bitte entschuldigen Sie, dass Sie etwas auf Antwort warten mußten.

tagesschau, tagesthemen und die anderen Sendungen von ARD-aktuell berichten seit Jahren kontinuierlich über neue Maßnahmen im Bereich der Inneren Sicherheit. In vielen Beiträgen haben wir uns mit dem Lauschangriff, fälschungssicherem Pass und Personalausweis, Video-Überwachung und auch der Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten beschäftigt. Breiten Raum hat in letzter Zeit vor allem die Online-Durchsuchung eingenommen. Mangelndes Interesse am Datenschutz kann man uns also nicht vorwerfen.

Die Demonstration am 22. September in Berlin schien uns vor diesem Hintergrund in der 20-Uhr-Sendung nicht so relevant zu sein, dass wir dafür auf ein anderes Thema verzichten wollten. Wenn wir Platz gehabt hätten, hätten wir sicherlich überlegt, auf die Proteste einzugehen. tagesthemen und die Nacht-Ausgabe der tagesschau haben dann aber über die Kundgebung berichtet.

Die 15.000 Bürger gegen Überwachung scheinen also nicht relevant zu sein.

Außerdem fallen sie anscheinend weiter auf den "Honeypot" Onlinedurchsuchung rein. Es ist nur leider nicht so, dass wenn die O.D. verhindert wird der Bürger wieder vor der Überwachung sicher wäre. Der Rest des BKA-Gesetzes ist legitimiert immernoch eine weitreichende Überwachung. Und die Vorratsdatenspeicherung wird schon nächstes Jahr kommen, sofern keiner sie aufhält.

Die Demonstration ging darum ja um "Freiheit statt Angst", und nicht nur (und eigentlich auch nicht hauptsächlich) gegen die Onlinedurchsuchung.

Kategorien: Medien Politik Datenschutz
Tagged: Aktionen Onlinedurchsuchung Tagesschau Demonstration

0 Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben