Sept. 5, 2007

Terroranschlag vereitelt

Ohne Onlinedurchsuchung. Ohne Vorratsdatenspeicherung. Und auch keineswegs knapp. Laut der Süddeuschen Zeitung hat die Polizei schon im Juli davon gewusst, und das Wasserstoffperoxid verdünnt, nicht jedoch die Terroristen frühzeitig festgenommen.

Für die Terroristen sicher unklug gerade jetzt die Politik der Sicherheit zu untermauern, wo der Bundestrojaner noch hart um seine Zulassung kämpft, und denächst die Demo gegen Sicherheitswahn ist. Kein Wunder dass V-Männer vermutet werden.

[UPDATE] Nur Idioten zweifeln daran, dass der Bundestrojaner hilft, unterstellt ein Lausbub. Aber warum brauchen wir den Bundestrojaner, wo soeben eindrucksvoll bewiesen wurde, dass es auch ohne geht?

Hier kommt das übliche Totschlag-Argument:

Stellt euch einfach mal vor in eurem Bus oder dem eurer Kinder geht eine Bombe eines Terroristen hoch. Dann werdet ihr selbst schreien: Wieso hat keiner deren Computer gecheckt. Und die Polizei wird sagen: Hey wir haben die Telefone überwacht - dank einem Richterbeschluss. Aber für die Emails …. da fehlte uns einfach ein Gesetz. Oder noch besser. Sorry. Wir haben gewartet, um nicht die Diskussion um den Bundestrojaner zu beeinflussen. Gute genesung … oder je nachdem … gute Beerdigung.
Das passende Gegenargument liefert die Süddeusche:
Der Tag danach ist gewöhnlich der Tag der Warner und der Rechthaber, die stets routiniert allergrößte Gefahren beschwören. Wenn ein Ereignis nicht eintritt, haben sie durch ihren Warnruf die Katastrophe verhindert. Und wenn es doch kommt, haben sie es ja schon lange vorausgesagt.
Lausbubs Argumentation stimmt in Maßen sicher, aber das Problem ist, dass sie keine Grenzen kennt. Mit dem Argument "könnte"/"hinterher bereut ihrs!!!", kann man immer mehr die Freiheit einschränken, um die Sicherheit zu erhöhen. Dazu ein passendes Zitat von Benjamin Franklin:
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
[UPDATE2] Telepolis hat jetzt auch einen Artikel. Und im Artikelforum gibts einen interessanten Link zu einem Focus-Artikel, der schon im Mai über die Gruppe berichtete.

Kategorien Politik Überwachung Links
Tagged
Mobil qrcode zeigen

3 Kommentare

Kommentare
Sept. 5, 2007 23:10 - Ich bin für den Bundestrojaner « Life and Ga

[...] 9:10 nachmittags Abgelegt unter: so und so Denkvorschlag an all die unerbelichteten linken Idioten, Naiven, Spinner und Amateure: Stellt euch einfach mal vor in eurem Bus oder dem eurer Kinder geht [...]

Sept. 8, 2007 18:58 - laxu » Blog Archive » Vorwürfe jetzt a

[...] erwähnte bereits in “Terroranschlag vereitelt“: Der Tag danach ist gewöhnlich der Tag der Warner und der Rechthaber, die stets routiniert [...]

Okt. 9, 2007 20:32 - laxu » Blog Archive » Schäuble droht s

[...] kann nur schon wieder die Süddeutsche zitieren: Der Tag danach ist gewöhnlich der Tag der Warner und der [...]


Kommentar schreiben